VERWALTUNGSGEMEINSCHAFT  "Mittleres Schwarzatal"

Allendorf / Bechstedt / Döschnitz / Dröbischau / Mellenbach-Glasbach / Meura / Oberhain / Rohrbach / Schwarzburg / Sitzendorf / Unterweißbach / Wittgendorf

Gemeinde Schwarzburg

 

Sprechzeiten Bürgermeisterin Heike Printz

jetzt geschlossen
Dienstag
16:0018:00
Gemeindebüro, Burkersdorfer Straße 2, 07427 Schwarzburg / Tel.: 036730/3439091

Postanschrift:
Verwaltungsgemeinschaft "Mittleres Schwarzatal"
Gemeinde Schwarzburg
Hauptstraße 40
07429 Sitzendorf



Schwarzburg – „Staatlich anerkannter Erholungsort" der auch „Perle des Thüringer Waldes“ genannte Kurort weist eine lange Tradition als Urlaubsdomizil auf. Bereits 1840 besuchten die ersten Kurgäste den Ort. Im Jahr 1071 erstmals urkundlich erwähnt, war er viele Jahre Stammsitz der Fürsten von Schwarzburg-Rudolstadt.

Als Zeuge einer bewegten Vergangenheit findet man als Wahrzeichen oberhalb des Ortes, das Schloss Schwarzburg mit dem barocken Kaisersaal, einem viel besuchten Museum zur Geschichte der Fürstenlinie Schwarzburg-Rudolstadt. Das Herzogtum war einer der vielen Thüringer Kleinstaaten, die mit ihren Residenzen, Theatern und Orchestern die kulturelle Entwicklung der Region bis heute geprägt und u. a. die Weimarer Klassik hervorgebracht haben. Weltbekannt ist das beschauliche Örtchen im Schwarzatal außerdem durch die Unterzeichnung der Weimarer Verfassung im Jahr 1919 durch Friedrich Ebert. Neben seinen zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten ist Schwarzburg der ideale Ausgangsort für ausgedehnte Wanderungen in das romantische Schwarzatal. Der große Waldreichtum und die Reinheit der Luft bieten hervorragende Voraussetzungen für einen erholsamen und entspannten Urlaub im Thüringer Wald.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.fvv-schwarzburg.de